Reminder: Pathologie Wiederholung/Prüfungsvorbereitung: Lehrprobe W2-Professur

Von | 17. Dezember 2015

+++ Reminder +++

Liebe KommilitonInnen,

wir möchten Euch auf eine Angebot hinweisen und herzlich zur Teilnahme einladen:

Am morgigen Freitag, 18.12.15 findet ab 13.00 Uhr im  Hörsaal der Pathologie (Geb. 14.79, 1. Etage) Lehrproben für eine W2-Professur Translationale Pathologie statt. Im Rahmen des Berufungsverfahren werden die BewerberInnen jeweils 20-minütige Vorlesungen/Seminare halten. Anschließend ist Zeit für Fragen und Diskussionen.

In Absprache mit Frau Prof. Esposito (Leiterin des Instituts für Pathologie (Nachfolge Prof. Gabbert)) werden die KandidatInnen besonders relevante Themen der Pathologie vortragen. Besprochen werden im besonderen:

  • Diabetes
  • Leberzirrhose
  • interstitielle Lungenerkrankungen
  • Herzvitien

Wir laden Euch alle ein an der Lehrprobe teilzunehmen! Sie stellt einerseits eine Wiederholungsmöglichkeit der Pathologie in Hinblick auf Klausur und Examen dar und ist andererseits ein wichtiger Bestandteil des Berufungsverfahrens. Jede/r BewerberIn auf eine Professorenstelle muss in einer Lehrprobe seine/ihre Lehrfähigkeit beweisen. Diese Lehrproben werden von Studierenden evaluiert und stellen ein Kriterium höchster Priorität im Verfahren da. Hierfür ist es jedoch nötig, eine entsprechende Zahl Studierender für die Lehrprobe zu begeistern. Wir hoffen Euch daher zahlreich begrüßen zu können.

Nutzt diese Chance der Prüfungsvorbereitung und nimmt gleichzeitig entscheidenen Einfluss auf das Berufungsverfahren.