ippnw gruppenbild

IPPNW

Wir sind die IPPNW-Studierendengruppe an der Uni Düsseldorf. IPPNW, das steht für International Physicians for the Prevention of Nuclear War. Das mag zuerst etwas befremdlich klingen, wir beschäftigen uns jedoch mit einer Vielzahl an Themen, die über den gesellschaftlichen und medizinischen Umgang mit Atomwaffen weit hinausgehen: Soziale Themen liegen uns am Herzen und wir wollen über den Tellerrand der klinischen Medizin im Studium hinausblicken. Wir treffen uns innerhalb des Semesters alle zwei Wochen und planen Aktionen, Themenabende und bereden verschiedene Themen. Themen vergangener öffentlicher Film- und Diskussionsabende waren u.a. Female Genital Mutilation, Verantwortungsbewusstsein von Pharmafirmen, Krankenversicherung oder auch Kleinwaffen und Waffenexporte von Deutschland.

Gleichzeitig versuchen wir uns auch national zu engagieren und fahren regelmäßig zu Studierendentreffen und Mitgliedervollversammlungen. Dies ist für uns die beste Gelegenheit, sich mit anderen Medizinstudierenden national und international auszutauschen.

Eins unserer ältesten und auch am intensivsten betreuten Projekte ist das zusammen mit dem GTE-Institut ins Leben gerufene Wahlfach „Diskussionsforum: Medizin und Gesellschaft“. Hierbei werden Studierende aus allen Semestern angesprochen und sollen im Kontext mit verschiedenen Dozenten Austausch zu verschiedenen Themen betreiben, die wir für gesellschaftlich wichtig und interessant halten, natürlich immer mit dem Fokus auf den späteren Medizinern. Beispiele für die Themen wären FGM (Female Genital Mutilation), Auswirkungen der Ebola-Epidemie auf ganze Landesstrukturen, Sterbehilfe oder auch Grundlagen der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen.

Die IPPNW wurde 1980 als Zusammenschluss amerikanischer und russischer Ärzte als Zeichen der Verständigung gegen den drohenden nuklearen Krieg gegründet. 1985 erhielt sie als Verdienst für ihre Bemühungen um den Weltfrieden den Friedensnobelpreis und ist momentan die größte berufsbezogene Friedensorganisation der Welt. Die deutsche Sektion der IPPNW mit ihren ca.

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest dich ehrenamtlich engagieren und versuchen, etwas zu verändern? Erreichen kannst du uns jederzeit unter duesseldorf@ippnw.de oder unseren Ansprechpartner Max Arslan unter arslan@ippnw.de

Friedenippnwstammtischippnw