Post von der KMSZ

Von | 8. Februar 2017

In den letzten Jahren haben wir zusammen mit der KnochenMarkSpendeZentrale Düsseldorf immer wieder Typisierungsaktionen für Knochenmarktransplantationen auf dem Campus durchgeführt. (Die Studenten, die sich an diesem Projekt beteiligt haben, stellen sich bald auch auf unserer Website vor).
Mit einem tollen Ergebnis – folgende Nachricht ist heute in unseren Posteingang geflattert:

Hallo zusammen,

ich wollte mich noch mal für  die tolle Zusammenarbeit mit der Fachschaft für Medizin und den zahlreichen Medizinstudenten bedanken, mit denen zusammen wir in den letzten Jahren einige sehr erfolgreiche Typisierungsaktionen auf dem Campus durchgeführt haben –  die letzte im November 2016, wo wir Infostände an der ULB, der Cafeteria der PhilFak und der Mensa hatten.

Durch diese Aktionen und die Hilfsbereitschaft der Studenten konnte zahlreichen Menschen geholfen werden, die ansonsten an ihrer Krankheit verstorben wären.

Im Folgenden habe ich mal ganz knapp die Zahlen zusammengestellt:

Insgesamt haben sich knapp 5.000 Düsseldorfer Studenten in den letzten sechs Jahren registrieren lassen. Viele von ihnen sind schon längst mit dem Studium fertig und wohnen häufig auch gar nicht mehr in Düsseldorf. Aber trotzdem stehen sie weiterhin als potentielle Spender zur Verfügung.

18 dieser Studenten haben bereits Stammzellen für einen lebensbedrohlich erkrankten Patienten gespendet. Drei weitere Spenden sind in den nächsten Monaten geplant. Da laufen derzeit die Voruntersuchungen der Spender.

Und jetzt kommt eine sehr gute Nachricht: 13 von 18 Patienten geht es gut, sie leben – und das zum Teil schon mehrere Jahre nach Transplantation.

Vier Patienten sind trotz Stammzellgabe gestorben, 1 Anfrage ist noch offen.

Aber alle diese Patienten wären verstorben, wenn sie nicht die Stammzellen eines gesunden Spenders erhalten hätten. Das heißt, mindestens 13 Menschen konnten dank unserer gemeinsamen Aktionen weiterleben. Und dafür wollte ich mich mal bei Euch bedanken!

Und es wäre schön, wenn wir diese Zusammenarbeit weiterführen und vielleicht sogar noch ausbauen könnten!

Herzliche Grüße

Anette Herda
Administrative Leitung

 

Sobald wieder eine Typisierungsaktion geplant ist, informieren wir euch so früh wie möglich über alle Kanäle, die uns zur Verfügung stehen. Ob ihr spenden oder selbst mithelfen wollt, jeder ist gerne eingeladen, dieses tolle Projekt zu unterstützen!