Auslandsfamulatur

Lust auf eine Famulatur im Ausland…?

 

Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) ist ein gemeinnütziger Verein, der auf ehrenamtlicher Basis national und international die Interessen der 80.000 Medizinstudierenden Deutschlands vertritt. Die bvmd ist damit der Dachverband der Fachschaften und Austauschgruppen aller 37 Medizinischen Fakultäten in Deutschland.

International ist die bvmd wiederum Mitglied der IFMSA (International federation of medical students‘ associations), bei der weitere 100 Länder bzw.  deren nationale Dachverbände der Mediziner Fachschaften Mitglieder sind.

Jeder von uns ist also als Medizinstudent automatisch Mitglied der bvmd.

Welchen Vorteil bietet uns das?

Neben vielen anderen interessanten Dingen, die ihre alle unterwww.bvmd.de nachlesen könnt, bietet uns die Austausch AG der bvmd die Organisation einer vierwöchigen Famulatur im Ausland, die vollständig von lokalen Medizinstudierenden im Ausland organisiert wird.

Genau darin liegt auch der Unterschied zur selbst-organisierten Famulatur. Wer mit der bvmd ins Ausland geht wird vor Ort von lokalen Contact Persons, also ein bis zwei Medizinstudenten, betreut, die deine Ansprechpartner für die 4 Wochen sein werden, Sie holen dich am Flughafen ab, organisieren dir eine Wohnung bzw. Gastfamile und weisen dich in die Grundlagen der dortigen Famulatur ein. Außerdem hast du in den meisten Ländern das Glück, dass ein Social Program angeboten wird. Das bedeutet, dass die lokale Austauschgruppe an deinem Famulaturort dir immer wieder ein wenig Programm anbieten wird: Dabei kann im besten Fall von Party & Grillen über Reisen bis zu kulturellem Programm alles dabei sein. Du wirst definitiv viele gleichgesinnte Studenten treffen, was den Austausch mit der bvmd durchaus zu etwas Besonderem macht!

 

Wichtiges zur Bewerbung:

Ganz kurz im Vorraus:  Genauere Infos zur Bewerbung findet ihr auf der Seite der bmvd (http://bvmd.de/ausland/scope/)

Wir wollen euch hier erst mal eine kurze Übersicht über die Bewerbung geben und euch Tipps für die im Vorhinein hier zu regelnden Dinge geben.

 

Vorraussetzung für eine Bewerbung beim Famulantenaustausch:

Du solltest…

–     eine einmonatig Famulatur geleistet haben,

–     über gute Englischkenntnisse und gegebenenfalls Landessprachkenntnisse verfügen und

–     mindestens das 2. klinische Semester zu Beginn der geplanten Auslandsfamulatur abgeschlossen haben

 

Wenn du noch nicht weißt in welches Land du gerne gehen möchtest, kannst du dir hier die Länderliste anschauen:http://bvmd.de/ausland/scope/laenderliste/

Für manche Länder gibt es noch weitere besondere Exchange Conditions bzw. Einschränkung. In der Regel brauchst du für eine Auslandsfamulatur einen Englischsprachnachweis. Solltest du dir ein anderssprachiges Land aussuchen, findest du ebenfalls auf dieser Seite die Info ob du evtl. es weitere Vorraussetzungen gibt um in das jeweilige Land zu reisen.

In deiner Bewerbung kannst du dann bis zu drei Wunschländer angeben.

 

Bewerbungsfristen:

Die Bewerbungsfristen sind jeweils 7 – 8 Monate vor Famulaturbeginn.

 

Bewerbungsgebühr:

Um Dich zu bewerben musst du eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro an die bvmd überweisen.

Bei einer Absage bekommst du 85 Euro zurückgezahlt, bei einer Zusage hast du Chance nach Abschluss des Praktikum 30 Euro gegen einen Erfahrungsbericht zurückzubekommen. Je nach Land hast du auch die Möglichkeit, einen Fahrkostenzuschuss zu bekommen.

 

Bewerbungsunterlagen:

Für eine Bewerbung musst du verschiedene Unterlagen einreichen:

Zuerst solltest du dich  mindestens 2 Wochen vor Bewerbungsschluss, am besten aber früher, um ein Sprachzeugnis kümmern: Hierzu kontaktierst du das Universitätssprachenzentrum (www.usz.hhu.de/sprachzeugnis) und machst einen Termin für die Sprachprüfung aus. Das Sprachzertifikat kostet 25 Euro. Dies ist eine Verwaltungsgebühr, die unsere Uni festgelegt hat und nichts mit der bvmd selber zu tun hat.

Je nach Landessprache kannst du auch ein weiteres Sprachzertifikat über die Landessprache einreichen und damit deine Chancen auf einen Platz erhöhen. Dies trifft aber nicht auf alle Länder zu.

 

Dann solltest du dich mit deinem Letter of Motivation auseinandersetzen. Genauere Informationen dazu findest du hier: bvmd.de/fileadmin/SCOPE/formulare/allgemeines/Richtlinien_Letter_of_Motivation.pdf

 

Desweiteren brauchst du:

–          Einen Beleg über die eingezahlten 100 Euro

–          Eine Immatrikualtionsbescheinigung

–          Eine Kopie des Physikumszeugnis

–          Ein ausgedrucktes Bewerberpunkteformular

 

Das Bewerberpunkteformular findest du unter: bvmd.de/fileadmin/SCOPE/formulare/bewerbungsformulare/SCOPE_Checkliste_2013.pdf

 

Mit diesen sechs bzw. sieben Dokumenten kommst du dann einmal in die Fachschaft zur Austauschsprechstunde und bekommst das Bewerberpunkteformular von deiner Lokalvertretung gestempelt und unterschrieben. Momentan findet die Austauschsprechstunde Donnerstags von 13 bis 14 Uhr statt. Dies wechselt aber je nach Semester. Die aktuellsten Uhrzeiten findest du hier (www.fsmed.de) Beachte bitte, dass wir auch nur Studenten sind und es immer mal wieder sein kann, dass eine Sprechstunde ausfällt. Es wäre also gut, wenn du dir den Stempel nicht zwingend in der letzten Austauschsprechstunde vor Bewerbungsschluss abholen kommst.

Für weitere Fragen bieten wir 2x im Jahr einen Austausch Infoabend an. Dieser wird ca. vier Wochen vor Bewerbungsschluss stattfinden und neben einem interessanten Vortrag über die Möglichkeiten mit der bvmd, kannst du dort sämtliche offene Fragen an deine Lokalvertretungen stellen.

Falls dir noch weitere Infos fehlen oder du weiteres Interesse an der bvmd hast findest du hier ihre Internetpräsenz:www.bvmd.de

 

Du kannst aber auch gern in die Austauschsprechstunde kommen oder eine Mail an austausch_duesseldorf@bvmd.de schreiben

 

Wir freuen uns auf deinen Besuch und wünschen viel Erfolg bei der Bewerbung!